Die Groupe PSA gewinnt den Titel International Van of the Year 2019 (IVOTY) für ihre neue Generation C-Segment-Vans

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 19/09/2018 - 14:15


  • Begehrte Auszeichnung für die neue Generation Peugeot Partner, Citroën Berlingo, Opel Combo und Vauxhall Combo, die auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover präsentiert werden.
  • Bestätigung für die Core Model Strategy aus dem Push to Pass-Plan.
  • Damit stärkt die Groupe PSA ihre Position als Europas führender Anbieter von Hochdachvans mit mehr als 30 Prozent Marktanteil.

 

Die neuen Hochdachvans Peugeot Partner, Citroën Berlingo Kastenwagen, Opel Combo und Vauxhall Combo wurden gemeinschaftlich entwickelt, um das Leistungsspektrum konsequent auf die Bedürfnisse der B2B-Kunden hinsichtlich Komfort, Fahrassistenz und Sicherheit abzustimmen. Die neue Generation der C-Segment-Vans ist bereits ein kommerzieller Erfolg. Der aktuelle Peugeot Partner schaffte es 2017 an die Spitze der europäischen Zulassungen, gefolgt vom Citroën Berlingo auf dem dritten Platz, der bereits zehn Jahre auf dem Markt ist.

Für Jarlath Sweeney, den Vorsitzenden der IVOTY-Jury, ist das neue Line-Up „die bedeutendste Hochdachkombi-Entwicklung seit Jahren“. Zur Entscheidung der Jury fügte er hinzu: „Das gemeinsame Programm der vier Marken der Groupe PSA, mit Peugeot Partner, dem Citroën Berlingo Kastenwagen, Opel Combo und Vauxhall Combo ist zukunftssicher und voller technologischer Fortschritte, um den Fahrer zu unterstützen sowie Besitzer oder Flottenmanager finanziell zu entlasten. Die Einführung der sensorgesteuerten Überladungsanzeige ist großartig, da sie hilft, die Vorschriften einzuhalten und zugleich die Sicherheit erhöht. Das Angebot von zwei verschiedenen Radständen ist ein weiterer Schritt vorwärts, ebenso wie die Einführung einer Allradvariante, wenn man bedenkt, dass immer mehr Versorgungsunternehmen 4x4-Traktion in einem Kleintransporter suchen. Alles in allem ein ausgezeichnetes Paket, gut zusammengestellt.“

Die neuen Modelle wurden auf der EMP2-Plattform entwickelt und verfügen über die jüngste Generation von Antrieben und Fahrerassistenzsystemen. Sie bieten B2B-Kunden eine Vielzahl von Möglichkeiten, beim Raumangebot und der Modularität setzen sie Maßstäbe, bei einer Ladekapazität von 1.000 kg Kilogramm. Um alle Kundenbedürfnisse abzudecken, werden die Kompaktvans in zwei Fahrzeuglängen geliefert und sind als Zwei-, Drei und Fünfsitzer erhältlich.

Mit jeder Generation hat die Groupe PSA nützliche und wichtige Innovationen in das Segment gebracht und bietet nun zwei Technologien an, die auf dem Markt einzigartig sind: die Überladungsanzeige und die rückwärtigen Rundumsicht[1].

Mit diesem neuen Angebot will die Groupe PSA ihre führende Position im Nutzfahrzeugmarkt festigen.

„Die Groupe PSA ist sehr stolz auf diesen begehrten internationalen Preis. Damit werden unsere Expertise und unsere marktführende Stellung anerkannt. Mit der neuen Generation von Kompaktvans haben wir einen wichtigen Meilenstein bei der Erneuerung unseres B2B-Portfolios erreicht – in Übereinstimmung mit unseren Zielen für Nutzfahrzeuge aus dem Strategieplan ‚Push to Pass‘“, sagte Groupe PSA CEO Carlos Tavares.

Die Auszeichnung International Van of the Year wurde 1992 ins Leben gerufen. Die Jury besteht aus 25 Journalisten von unabhängigen Fachmagazinen, die sich auf leichte Nutzfahrzeuge spezialisiert haben.

 

[1] Die Surround-Rückfahrkamera ergänzt dabei die Rückfahrkamera und bietet Sicht auf den Bereich hinter dem Fahrzeug und deckt den toten Winkel auf der Beifahrerseite ab, wichtig für einen geschlossenen Kastenwagen.

 

Kontakt:

Lukas Hasselberg
Manager Public Relations
Opel Österreich-Schweiz
Tel.: +41 (0)44 828 28 42
Mobil: +41 (0)79 322 09 74
lukas.hasselberg@opel.com

 

Scroll