Ausgezeichnet: Opel-Frontkamera holt „Car Connectivity Award 2019”

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 27/09/2019 - 12:30


  • Hochmoderne Kamera: Preis-Leistungs-Star bei auto motor und sport-Leserwahl
  • In Insignia und Astra: Basis für Assistenzsysteme wie Frontkollisionswarner, Spurhalte- und Verkehrsschild-Assistent
  • Erfolgreiches Kamerasystem: In unterschiedlichen Generationen mehrfach prämiert

 

Wien/Rüsselsheim.  Voller Erfolg für die Technologien von Opel: Das bestätigt der „Car Connectivity Award 2019“. Die hochmoderne Opel-Frontkamera holt bei der Leserwahl von auto motor & sport und Moove den Sieg in der Kategorie „Preis-Leistungs-Stars“. Das unter anderem im Opel-Flaggschiff Insignia und dem Kompaktklassebestseller Opel Astra angebotene, bereits mehrfach ausgezeichnete Kamerasystem erhöht die Sicherheit wesentlich – und das bei den vielen Ausstattungsvarianten serienmäßig. Mit der Frontkamera verbunden sind zahlreiche Fahrerassistenz-Systeme von Frontkollisionswarner bis zum Spurhalte- und Spurassistenten.

„Opel macht hochmoderne Technologien für eine breite Käuferschicht verfügbar. Die beliebte Opel-Frontkamera steht exemplarisch dafür“, sagte Opel-Kommunikationschef Harald Hamprecht bei der Preisverleihung des sechsten „Car Connectivity Award“ in Stuttgart. „Wir wollen unseren Kunden ebenso fortschrittliche wie sichere und komfortable Autos bieten. Autos, die mit ihren Technologien Fahrspaß machen. Das sehen die Leser genauso – deshalb freut uns diese Publikumsauszeichnung umso mehr.“

Die mit knapp 20 Prozent der Stimmen zum „Preis-Leistungs-Star“ gekürte Opel-Frontkamera bildet die Basis für zahlreiche Fahrerassistenz-Systeme. Dazu zählt beispielsweise der Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung und automatischer Gefahrenbremsung. Das System ist ab 8 km/h aktiv und überwacht den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Bei Kollisionsgefahr wird der Fahrer per Warnton und Symbol alarmiert und im Notfall eine Gefahrenbremsung eingeleitet. Die Abstandsanzeige misst den Abstand zum Vordermann in Sekunden. Der Spurassistent warnt vor einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur, der Spurhalte-Assistent lenkt bei Bedarf sanft gegen und macht so den Fahrer zusätzlich auf die Gefahr aufmerksam. Und der Verkehrsschild-Assistent erkennt im In- und Ausland Geschwindigkeitsbegrenzungen, Überholverbote sowie zahlreiche Zusatzhinweisschilder. In der aktuellen, dritten Generation verarbeitet die Kamera neben runden und eckigen Schildern auch LED-Zeichen und zeigt diese im Display an.

Die Leser von auto motor und sport haben beim „Car Connectivity Award“ bereits zum sechsten Mal über die am besten vernetzten Autos abgestimmt. Dabei standen Fahrzeuge und Technologien in elf Kategorien von „Telefon-Integration“ über „Preis-Leistungs-Star“ bis zu „Connected E-Cars“ zur Wahl. In diesem Jahr nahmen mehr als 12.000 Leser sowie Nutzer von auto motor und sport und Moove – Der new Mobility Podcast an der Wahl teil.
 

  • Contact :
  • Lukas  Hasselberg
    Lukas Hasselberg
    Manager Public Relations, Österreich-Schweiz
    Tel : Mobile (A): +43 664 3510365
    Mobile : (CH): +41 79 322 09 74
    lukas.hasselberg@opel.com
Scroll