„Opel wird elektrisch“: CEO Michael Lohscheller kündigt auf der IAA nächste Schritte der Opel-Elektro-Offensive an

download-pdf
download-image
download-all
Di, 10/09/2019 - 09:30


Zur vollständigen Pressemappe

  • Vorhang auf: Opel-Chef Lohscheller eröffnet Messestand in Halle 11.0
  • Weltpremieren: Opel Corsa, Corsa-e und Corsa-e Rally, neuer Astra und Grandland X Plug-In-Hybrid
  • E-Offensive für Pkw und LCVs: Combo Life, Combo Cargo, Zafira Life und Vivaro bis 2021 elektrisch
  • Volle Elektro-Auswahl: Alle Opel-Baureihen bis 2024 elektrifiziert
  • Zukunftsweisend: Opel führt Brennstoffzellen-Entwicklung mit dem Zafira Life fort

 

Wien/Rüsselsheim/Frankfurt.  Opel CEO Michael Lohscheller hat am Dienstag, 10. September, das „OPELHAUS 120“ auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt eröffnet. Der Messestand D31 in Halle 11.0 steht unter dem großen Motto „Opel wird elektrisch!“. Vor den Journalisten präsentierte der Opel-Chef Breaking News rund um die E‑Offensive bei leichten Nutzfahrzeugen (LCV) sowie fünf aufsehenerregende Weltpremieren: Der hocheffiziente neue Opel Corsa, der batterie-elektrische Corsa-e und der Corsa-e Rally geben aktuell in Frankfurt ebenso ihr Debüt wie der erste Plug-in-Hybrid von Opel, der allradgetriebene Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1: 1,3-1,4 l/100 km, CO2-Emission 29-32 g/km, gemäß NEFZ2: 1,5 l/100 km, 34-35 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert; vorläufige Werte). Ebenfalls frisch am Start sind der neue Opel Astra-Fünftürer und Sports Tourer – mit fünf Antrieben unter 100 Gramm CO2 pro Kilometer und einem außergewöhnlichen cW‑Wert von nur 0,26 der effizienteste Astra aller Zeiten. Außerdem zum ersten Mal vor deutschem Messepublikum: der ebenso geräumige wie komfortable Opel Zafira Life, der bis zu neun Personen Platz bietet und voller innovativer Technologien steckt. So wird er zum perfekten Familien- und VIP-Shuttle.

Zur Eröffnung verlieh Michael Lohscheller der Elektro-Offensive von Opel auf überzeugende Weise Nachdruck: „In 120 Jahren Automobilbau hat Opel stets deutsche Ingenieurskunst mit emotionalem Design verbunden und dabei wegweisende Technologien und Innovationen für alle verfügbar gemacht. Das gilt heute mehr denn je für die Elektromobilität. Deshalb hat Opel mit dem Corsa die populärste Baureihe der Marke gewählt, um die E-Mobilität endgültig von ihrem Nischendasein zu befreien – im Alltagsbetrieb ebenso wie im Motorsport.“ Denn auf dem Opel-Stand feiert auch der nigelnagelneue Corsa-e Rally Premiere. Damit bietet Opel als erster Hersteller weltweit einen batterie-elektrischen Rallyewagen für den Kundensport an, der ab dem kommenden Jahr in der neuen Rennserie ADAC Opel e-Rally Cup starten wird. So zeigt Opel, wie die E-Mobilität Emotionen ohne Emissionen ermöglicht.

Doch nicht nur die Pkw, auch die leichten Nutzfahrzeuge von Opel fahren künftig elektrisch. Hier ging der Opel-Chef auf die nächsten Schritte der umfassenden LCV-Elektro-Offensive ein. Michael Lohscheller weiter: „Opel wird nachhaltig profitabel, global und elektrisch. Bis 2024 werden alle Opel-Baureihen elektrifiziert sein – dann können Kunden bei jedem unserer Modelle auch eine E-Variante wählen. Besonders wichtig werden die Elektrofahrzeuge ‚auf der letzten Meile‘ in den Innenstädten, zum Beispiel zur Personenbeförderung oder im Gewerbe. Deshalb freue ich mich, Ihnen ankündigen zu können, dass Opel Combo Life, Combo Cargo und Zafira Life bereits 2021 elektrisch vorfahren. Und der Transporter Vivaro wird schon im Laufe des nächsten Jahres als E‑Variante verfügbar sein.“

Insbesondere der Opel Zafira Life nimmt bei der künftigen Weiterentwicklung der Elektromobilität eine Schlüsselrolle ein. Denn Opel konzentriert sich nicht nur auf die Markteinführung von Hybrid- und batterie-elektrischen Fahrzeugen, sondern will auch bei Forschung und Entwicklung weiterer wegweisender Antriebstechnologien eine Führungsfunktion übernehmen. Folgerichtig verkündete CEO Lohscheller am ersten Pressetag der IAA: „Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Brennstoffzellen-Entwicklung. Deshalb wurde das Team in Rüsselsheim zum globalen Kompetenzzentrum Wasserstoff & Brennstoffzelle der Groupe PSA ernannt. Schon der Zafira der ersten Generation diente als Technologieträger HydroGen 1 bis 3. Diese Entwicklung führen wir jetzt fort. Bei Opel wird der neue Zafira Life das erste Fahrzeug sein, das für die nächste Generation der Brennstoffzellen-Technologie stehen wird.“

Die IAA läuft bis zum 22. September. Die Besucher können die automobilen Neuheiten und Entwicklungen auf dem Frankfurter Messegelände täglich von 9 bis 19 Uhr unter die Lupe nehmen.

 

[1] Die genannten Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte sind vorläufig und wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[2] Die genannten Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte sind vorläufig, wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1153). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

 

  • Contact :
  • Lukas  Hasselberg
    Lukas Hasselberg
    Manager Public Relations, Österreich-Schweiz
    Tel : Mobile (A): +43 664 3510365
    Mobile : (CH): +41 79 322 09 74
    lukas.hasselberg@opel.com
Scroll